Pflege Ihres Ofens

Ofen und Kamin reinigen und pflegen: hilfreiche Tipps von Ihrem Spezialisten

Die richtige Pflege Ihres Kamins oder Ofens ist unbedingt notwendig, um eine optimale Heizleistung sicherzustellen. Eine regelmäßige Reinigung des Ofens ist genauso wichtig, wie das ordnungsgemäße Heizen. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps und Anleitungen, wie Sie Ihren Ofen und Kamin richtig pflegen.

Tipps zur richtigen Pflege Ihres Ofens:

  • Die Heizgaszüge Ihres Ofens oder Kamins müssen regelmäßig, mindestens einmal jährlich gereinigt werden. Die keramischen Nachheizzüge werden üblicherweise mithilfe von speziellen Reinigungsöffnungen gesäubert. Die Stahl- oder Gussnachheizkästen haben eigene Revisionsöffnungen zum kehren.
  • Nach der ersten Heizperiode sollten Sie Ihren Ofen vom Spezialisten überprüfen lassen. Wir übernehmen die ordnungsgemäße und genaue Inspektion Ihrer Feuerstelle durch unsere qualifizierten Mitarbeiter.
  • Achten Sie darauf, dass Sie niemals frisches oder nasses Holz verbrennen, sondern nur ausreichend luftgetrocknetes Holz, da sonst giftige Schadstoffe entstehen.
  • Wenn Sie feuchtglänzende und teerige Beläge an den Innenseiten von Türen und Feuerraum haben, ist das ein Zeichen dafür, dass entweder das Holz zu nass war oder die Luftklappe zu früh geschlossen wurde.
  • Zuviel Wasser muss unbedingt erst aus dem Holz heraus gekocht werden, da der enthaltene Wasserdampf nicht verbrennt und somit ein zügiger Abbrand verhindert wird. Außerdem entweichen die Holzgase unverbrannt als Schadstoffe in die Umwelt.
  • Nasses Holz heizt um einiges schlechter und bedeutet einen hohen Energieverlust. Holz mit 15% Restfeuchte hat einen fast doppelt so hohen Heizwert wie Holz mit 50% Feuchtigkeitsgehalt.
  • Die Schadstoffe von feuchtem Holz schaden der Umwelt und der Gesundheit. Außerdem ist der Holzbedarf um einiges höher.
  • Verbrennen Sie niemals lackiertes, beschichtetes oder mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz sowie Spanplatten. Die darin enthaltenen Umweltgifte und Schwermetalle entweichen unverbrannt durch Ihren Schornstein in Ihre unmittelbare Umgebung und schädigen die Umwelt. Das Verbrennen von behandeltem Holz ist strafbar und von der Bundesimmissionsschutzverordnung (BImschV) ausdrücklich verboten.
  • Verwenden Sie also für Ihren Kachelofen, Heizkamin, Kaminofen oder Herd nur trockenes, naturbelassenes Stückholz.

Lesen Sie mehr in unseren Merkblättern:

Tipps und Pflege für Ihren Sandstein-Ofen

Tipps und Pflege für Ihren Speckstein-Ofen

Kontaktieren Sie uns noch heute bezüglich einer fachmännischen Überprüfung Ihres Ofens oder Kamins. Wir übernehmen die ordnungsgemäße und genaue Inspektion Ihrer Feuerstelle durch unsere qualifizierten und langjährigen Mitarbeiter.

Kachelofen
Heizkamin
Kaminofen
Kamin
Kamine
Kaminbauer
Herd

Backofen
Backöfen
Kachelofen mit Herd
Kachelherd
Holzbackofen
Kachelöfen
Kachelofenbauer

Ofen
Pelletofen
Pellet Kaminofen
Pellets
Ofenbauer
Heizeinsatz
Kaminkassette

Holz
Scheitholz
Pellets
Holzbriketts
Wellness
Therme
Spa