Heizkamin – Technik

    Moderne Heizkamine mit ausgereifter Technik: Warmluftkamin, Speicherkamin, Kesseltechnik, Hypokaustensystem, wassergeführter Kamin

    Die modernen Heizkamine aus dem Hause Gschwend zeichnen sich durch einen hohen Wirkungsgrad und eine saubere und schadstoffarme Verbrennung aus. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Technik und Einsatzgebiete der verschiedenen Heizkamin-Arten vor:

    Warmluftkamin

    • Der Warmluftkamin stellt die optimale Lösung dar, wenn eine schnelle Wärmeabgabe und eine hohe Heizleistung benötigt werden.
    • Die Warmluft wird über Luftaustrittsöffnungen als Konvektionswärme dem Raum zur Verfügung gestellt.
    • Eine Wärmespeicherung steht bei diesem Kamin-System nicht im Vordergrund.
    • Beim Speicherkamin wird dem Kamineinsatz zur längeren Wärmespeicherung ein keramisches Zugsystem oder ein Speicheraufsatz nachgeschaltet.
    • Wie beim Kombi-Kachelofen wird bei diesem System sowohl schnelle Wärme erzeugt als auch eine langanhaltende Strahlungswärme dem Raum zur Verfügung gestellt.

    Speicherkamin

    • Beim Speicherkamin wird dem Kamineinsatz zur längeren Wärmespeicherung ein keramisches Zugsystem oder ein Speicheraufsatz nachgeschaltet.
    • Wie beim Kombi-Kachelofen wird bei diesem System sowohl schnelle Wärme erzeugt als auch eine langanhaltende Strahlungswärme dem Raum zur Verfügung gestellt.

    Kesseltechnik – Wassergeführter Kamin

    • Ein Kamin mit Kesseltechnik dient als Ganzhausheizung oder zur Unterstützung der Hausheizung.
    • Beim wassergeführten Kamin wird der Kamineinsatz mit einem aufgesetzten Wasserwärmetauscher oder einem Kesselmantel bzw. Kesselkörper kombiniert.
    • Ein Teil der nutzbaren Wärmemengen wird über die Tauscherflächen dem Puffer-Speicher in Form von Heizwasser zugeführt. Von dort kann das Heizungssystem auf die gespeicherten Heizerträge zurückgreifen.

    Hypokaustenkamin

    • Bei diesem geschlossenen Luftheizungs-System werden die kompletten Ofenoberflächen beheizt und geben die Wärme als langanhaltende, gesunde Wärmestrahlung an den Raum ab.
    • Da beim Hypokaustensystem keine Luftgitter benötigt werden, entsteht eine gute Raumhygiene. Es findet keine Luftumwälzung und somit eine wesentlich geringere Staubumwälzung statt.
    • Je nach Ausführung kann eine Wärmeabgabe von bis zu 12 Stunden erreicht werden.

    Kachelofen
    Heizkamin
    Kaminofen
    Kamin
    Kamine
    Kaminbauer
    Herd

    Backofen
    Backöfen
    Kachelofen mit Herd
    Kachelherd
    Holzbackofen
    Kachelöfen
    Kachelofenbauer

    Ofen
    Pelletofen
    Pellet Kaminofen
    Pellets
    Ofenbauer
    Heizeinsatz
    Kaminkassette

    Holz
    Scheitholz
    Pellets
    Holzbriketts
    Wellness
    Therme
    Spa